AfD Kreisverband Nienburg-Schaumburg

lllAfD Kreisverband Nienburg-Schaumburg

Pistorius – Minister für Antifa und Kriminalisierung?

MdB Armin-Paulus Hampel: „Wer die Gefahr durch die Antifa und die gefühlte Bedrohungslage der Menschen ignoriert, ist als Innenminister untragbar!“
Der AfD-Bundestagsabgeordnete Armin-Paulus Hampel fordert Absetzung des Niedersächsischen Innenministers durch den Ministerpräsidenten
Pistorius – Minister für Antifa und Kriminalisierung?
„Wenn`s im Lande kracht, hat einer wohl was falsch gemacht!“. Genauso ist`s in Niedersachsen, wo der rote Boris über Recht und Ordnung redet – aber nicht handelt.
Dass auch Autonome aus Niedersachsen Hamburg in Schutt und Asche legen wollten, dass 60 Autonome im niedersächsischen Hitzacker Frau und Kinder eines Polizeibeamten bedrohen, indem sie dessen Haus umlagern und auf Krawall mit anrückender Polizei spekulierten und dass in Göttingen und anderswo Linksautonome Antifa-Kriminelle Häuser widerrechtlich besetzen, hätte einen Innenminister irgendwann zum Handeln veranlassen müssen.
Armin-Paul Hampel, AfD-Bundestagsmitglied und Niedersachse, sieht im Verhalten des Innenministers eine erwartete „ausbleibende Handlungskompetenz“:
„Ministerpräsident Weil muss sich endlich von Innenminister Pistorius trennen! Ein Mann, der erst sagt, dass man die gefühlte Unsicherheit der Bürger im Land „…nicht dramatisieren sollte“, während landesweit radikale linksautonome Gewalttäter Terror verbreiten, disqualifiziert sich selbst. Pistorius möchte lieber über imaginäre rechte Gewalt reden, statt sich um reale und bedrohliche Gewalt von Links zu kümmern. Es ist an der Zeit, dass der Ministerpräsident handelt, denn die Fähigkeit des Handelns ist dem Innenminister leider nicht gegeben!“ so Hampel.

Powered by WPeMatico

2018-05-23T03:38:34+00:00 Mai 23rd, 2018|

„Zukunft für Deutschland“

Die AfD ruft zur Großdemonstration in Berlin auf. Zeigen wir der Welt, dass wir Viele sind und nicht mehr bereit sind, die Zustände in unserem Land noch länger hinzunehmen!

Unbedingt den 27.05.2018 vormerken.

Powered by WPeMatico

2018-05-23T03:38:34+00:00 Mai 23rd, 2018|

Interview zur Vortragsveranstaltung „Syrien“ in Nienburg

Nienburg

Im Rahmen einer Vortragsveranstaltung der AfD Kreisverbände, Diepholz, Nienburg-Schaumburg, Hannover Land, Weserbergland und Northeim erfolgte ein Interview durch das RIKO Team des AfD Kreisverbands Osnabrück.
Als Referenten waren der Landtagsabgeordnete (NRW) Dr. Christian Blex und der Landesvorsitzende der AfD NRW und Landtagsabgeordnete Thomas Röckemann eingeladen und gekommen.
Delegierte der AfD sind Anfang März nach Syrien gereist um sich ein Bild der Lage zu machen. Dr. Christian Blex und Thomas Röckemann haben in einem ausführlichen Referat darüber berichtet. Hilfsorganisationen (Roter Halbmond) sowie sämtliche Religiösen Vertreter rufen die Syrischen Flüchtlinge wieder zurück. 80% Syriens sind wieder unter Kontrolle der Regierung. Im Großteil des Landes herrscht wieder „Normalität“ und der Wiederaufbau hat längst begonnen. Das einzige Problem Syriens sind Sanktionen. Westliche Länder behindern die Einfuhr wichtiger Handelsgüter wie z.B. Medizinische Geräte.
Anstelle von Familiennachzug sollte laut der Delegation eher die Rückführung der Geflüchteten Syrer ein Thema sein.
Mir wurden Bilder vorgelegt, die die Aussagen von Dr. Blex und Herrn Röckemann bestätigen.
Das Video zum Vortrag von Dr. Christian Blex folgt.

Powered by WPeMatico

2018-04-24T03:07:53+00:00 April 24th, 2018|

Demo „Merkel muss weg“

Michael Gröger

Neben unserer Arbeit im Bundestag, im Landtag und auf kommunaler Ebene, muss der Protest auch dahin getragen werden, wo wir die Leidtragenden der Merkel-Politik antreffen und zwar in die Städte und in die Gemeinden von Niedersachsen.
Am Sonnabend den 21.04 wollen wir in Salzgitter einen Anfang machen. Ein Anfang, der auch in unserer Stadt längst überfällig ist.
„Merkel muss weg“
Wir treffen uns am 21.04 um 14:00 Uhr am Parkplatz am Hallenbad. (Straße: Zum Salzgittersee) Der Parkplatz am Hallenbad wird bewacht und nach Abschluss unserer Demonstration gehen wir gemeinsam zum Treffpunkt zurück.
Es wird natürlich einen Spaziergang durch die Innenstadt geben, mit einer Zwischenkundgebung vor dem Rathaus. Um den Opfern der Merkel-Politik zu gedenken, werden wir den Spaziergang ohne Parolen durchführen.
Die Redner bei der Demo.
Jens Kestner MdB
Stefan Wirtz MdL
Michael Gröger KV Salzgitter
Da es sich um eine offizielle AfD-Veranstaltung handelt sind ausschließlich AfD-Fahnen sowie Deutschlandfahnen erlaubt.

Powered by WPeMatico

2018-04-19T03:14:13+00:00 April 19th, 2018|

Syrien – wie ist wirklich die Lage?

 

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde der AfD Kreisverbände in Niedersachsen!
Hiermit möchten wir Sie/euch herzlich zur Vortragsveranstaltung am
Freitag, 20.04.2018 ab 18.30 Uhr
Einlass ab 17:30 Uhr in Nienburg einladen.
Anmeldungen mit Kurzinfo WhatsApp an: +49 1525 4098667
 
Der genaue Ort wird dann am 20.04. ca.: 13:00 Uhr per WhatsApp versandt.
Es handelt sich um eine Gemeinschaftsveranstaltung der AfD Kreisverbände: Nienburg-Schaumburg, Hannover Land, Diepholz, Hildesheim, Northeim, Celle und Weserbergland.
Unserem Kreisverband ist es gelungen, die beiden Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags, Thomas Röckemann und Dr. Christian Blex, für einen Vortrag zu gewinnen. Beide gehörten der Delegation an, die Anfang März nach Syrien geflogen ist, um sich vor Ort ein von der Darstellung in den Medien unabhängiges Bild über die politische Situation und über die Gefährdungslage für die Zivilbevölkerung zu machen.
Wie nicht anders zu erwarten war, griffen die Altparteien und die Medien die Teilnehmer öffentlichkeitswirksam an und überboten sich in Vorwürfen und Angriffen weit unter der Gürtellinie.
Somit stellt sich die Frage, zu welchen Schlüssen die Mitglieder der Delegation gekommen sind, die die Gelegenheit hatten, mitwichtigen Vertretern aus Politik und Hilfsorganisationen zu sprechen. Nach dem Vortrag von Thomas Röckemann und Dr. Christian Blex wird der außenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion Paul Hampel seine Einschätzung zu den Ausführungen der Referenten abgeben und ebenfalls ein Lagebild skizzieren. Abschließend können Sie mit unseren Gästen über den Vortrag diskutieren und Fragen stellen.
Dieser Vortrag stellt eine einmalige Gelegenheit dar, sich unabhängig über wichtige Aspekte der Flüchtlingspolitik zu informieren und Hintergrundwissen aus erster Hand zu gewinnen.
Bitte kommen Sie rechtzeitig, denn es werden auch Mitglieder weiterer Kreisverbände eingeladen.
Hier finden Sie zur Einstimmung weitere Informationen über die Syrien-Reise:
http://www.pi-news.net/2018/03/afd-statt-gabriel-in-syrien-na-und/
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afdler-in-syrien-frauen-sitzen-in-bars-und-tragen-jeans-statt-burka-in-mekka-und-berlin-neukoelln-kaum-vorstellbar-a2367073.html?tweet=1
https://www.compact-online.de/die-menschen-werden-hier-dringend-gebraucht-afd-politiker-in-syrien-zwischenbericht-und-interview/
In der Erwartung eines spannenden Abends,
Das Orga Team

Powered by WPeMatico

2018-04-13T03:05:18+00:00 April 13th, 2018|

AfD Niedersachsen mit neuem Vorstand

Parteitag mit Schock-Strategie des Kay Gottschalk

Die niedersächsische AfD hat einen neuen Vorstand. Möge er die nächsten 2 Jahre ein glückliches Händchen haben und vor alle dem den Landesverband einen. Dies ist wohl die schwierigste Aufgabe, denn über 200 Parteitagsteilnehmer verließen nach der Wahl der neuen Vorsitzsenden Guth den Saal.
Viele hatten sich auf einen fairen Parteitag gefreut. Der Bundesvorsitzende Meuthen und der Notvorstand beteuerten ihre Neutralität zum Wohl der AfD Niedersachsen.
Im späteren Verlauf stellte sich jedoch heraus, dass der Notvorstand den Parteitag strategisch plante und sich auch aktiv parteiisch in das Parteitagsgeschehen einmischte.
Ziel des Notvorstands war, den langjährigen Landesvorsitzenden Armin Paul Hampel zu entmachten.
Das Parteitagskonzept des Notvorstands:
  1. Die Mitglieder des Parteitags wurden in einen Schock Zustand versetzt.
Wie wurde das erreicht?
Der noch vom alten Landesvorstand beauftragte Bundesrechnungsprüfer Christian Waldheim führte eine Buchprüfung in der Landesgeschäftsstelle durch. In diesem Zusammenhang bot die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle und Mitglied des ehemaligen Landesvorstands Andrea Obeck ihre Hilfe an. Nach Informationen von niedersachsen-afd.de wurde Andrea Obeck zu keinem Zeitpunkt über fehlende Belege o.ä. befragt. Auch wurden andere Mitglieder des alten Vorstands zu keiner Zeit über fehlende Belege oder Protokolle befragt.
Die Mitglieder erfuhren von sogenannten Unregelmäßigkeiten und wurden in gefühlt jedem 2. Fall auf den Namen Paul Hampel verwiesen. Der Notvorstand schreckte auch nicht davor zurück, die Namen von Geschäftspartnern der AfD Niedersachsen unter Anwesenheit der Presse  auf diese Weise zu veröffentlichen. Es wurde von der Eurowehr und dem nichtzahlenden KV Göttingen (vor der Amtszeit Paul Hampels) genauso tendenziös berichtet wie von einer Getränkerechnung, von Zeitungsabos an die LGS und, Fahrtkostenabrechnungen die keinen Kostenvergleich PKV Bahn beinhalteten. Am Ende des Vortrags hatten die Mitglieder den Eindruck, dass Unsummen veruntreut wurden sein müssen. Andrea Obeck bestätigte, dass sie bei Nachfrage viele Belege hätte übergeben können. Es half nichts, der innerparteiliche Gegner um Dana Gut kannte vermutlich den Inhalt des Finanzberichtes und war zur Fragerunde darauf eingestellt.  Der Versuch des überrumpelten Armin Paul Hampel hingegen wurde unter Schock nicht wahrgenommen und Belege konnten so schnell nicht mehr beigebracht werden.
Natürlich kann man hoffen das die veröffentlichten Firmen keine Schadensansprüche an die AfD für die Veröffentlichung der Daten stellen werden und die AfD auch weiterhin in die veröffentlichten Restaurants kommen darf.
Was spielte sich im Gehirn der Parteitagsmitglieder ab:
Das Limbsche System sitzt eng am Thalamus. Und der Thalamus ist das Kontrollzentrum des Menschen, er hinterfragt kritisch die Informationen die der Mensch bekommt. Er ist im wachen Zustand des Menschen hoch aktiv. Er sorgt dafür, dass der Mensch nicht alles glaubt.
Bei Gefühlsbetonten Dingen wie im Schockzustand schaltet das Gehirn den Thalamus jedoch aus.
Der Mensch nimmt dann Gefühle als Realität war.
Im Allgemeinen hilft uns Menschen das für schnelle Entscheidungen bei Gefahr.
Zu beachten ist, dass dieses Wissen auch missbraucht werden kann, missbraucht wird.
Durch das Schock Element gerät der Mensch in einen empfänglichen Zustand.
  1. Wie durch ein Zufall bewertet Kay Gottschalk (NoVo) diesen Bericht, denn die Teilnehmer der Strategie nehmen nun fürsorgliche/ lösungsorientierte Worte gern an. Diese Worte lösen in vielen ein Gefühl nach Geborgenheit aus. Und Kay Gottschalk lässt kein Zweifel wo das Böse sitzt und wo die Guthe.
Jetzt waren die Mitglieder des AfD Parteitags in Braunschweig soweit, jetzt mussten die Mitglieder nur noch Ihr Kreuz an der richtigen, der Stelle machen.
Das taten sie dann auch:
In diesem Zustand wurde nun gewählt.
Vorsitzender Dana Guth
  1. Stellv. Siegfried Reichert.
  2. Stellv. Klaus Wichmann
  3. Stellv. Harm Rykena
Schatzmeister Evi Witerzens
Wahlkampfbeauftragter Holger Biester
Schriftführer Andreas Paul
Beisitzer Jörn König, Thorben Freese, Stefan Wirtz, Frank Rinck, Vogel

Powered by WPeMatico

2018-04-09T03:25:44+00:00 April 9th, 2018|

Kreisverband

Am Delft 30a

26721 Emden

Telefon: 015783788630
E-Mail: teacher_reiner@hotmail.com

Bankverbindung

Sparkasse Osnabrück
Kontonummer: 1551386541
Bankleitzahl: 26550105
IBAN: DE77265501051551386541
BIC: NOLADE22XXX

Facebook